Vogelstange

"Arens Loch" - Unser wunderschönes Waldgebiet am Rande von Gleidorf, in Richtung Bad Fredeburg.

Schon seit Anfang der 30er Jahre erfolgt das Vogelschießen in „Arens Loch“. Inmitten der Natur und alter Eichenbäume gehört der Schützenfestmontag mit dem Wettstreit um die Königswürde mit zu den beliebtesten Stunden des jährlichen Schützenfestes.

Im Laufe der Jahrzehnte wurden auch dort diverse Veränderungen vorgenommen, bei denen immer der Erhalt der idyllischen Lage beachtet wurde.
Aufgrund von erhöhten Vorschriften wurde erstmals in 1962 ein entsprechender Kugelfang an der bestehenden Vogelstange angebracht.

Auf der Generalversammlung 1987 berichtete der Vereinsvorsitzende erstmals über Überlegungen und Planungen zur Erstellung eines Unterstandes für die Musik und von Toilettenanlagen in „Arens Loch“.  Zwei Jahre später wurde der Stand der Planungen zum Bau der Schutzhütte im Zusammenwirken mit dem Verkehrsverein Gleidorf vorgestellt. Nach abschließender Genehmigung begannen am 05. Mai 1989 mit ein paar Mitgliedern die Arbeiten und die Fertigstellung im gleichen Jahr. Im Anschluss ging die Schutzhütte mit allen Rechten und Pflichten in das Eigentum des Schützenvereins über.

Moderne Gabionenkörbe ersetzten 2014 die alte Steckmauer.

In 2016 forderten erhöhte Sicherheitsanforderungen an Vogel-stangen und Kugelfängen von den Schützenvereinen, -gesellschaften und –bruderschaften umfangreiche Erneuerungen ab. Diese Anforderungen konnten Dank viel ehrenamtlicher Leistungen, insbesondere unserer Gewehrsektion, für beide Vogelstangen mit einem finanziellen Aufwand von (nur) rd. EUR 10.000,00 erfolgreich durchgeführt werden.

Um die idyllische Kulisse mit Eichenbäumen auch für künftige Generationen sicherzustellen, haben unsere Fähnriche und Jungschützen in 2019 sieben junge Eichenbäume in „Arens Loch“ aus Eigenantrieb nachgepflanzt.

Die zweite Vogelstange an der Schützenhalle wurde 1985 insbesondere wegen dem bevorstehenden Stadtschützenfest in Gleidorf errichtet. Diese Vogelstange soll zu eigenen Schützenfesten nur dann benutzt werden, wenn das Wetter ein Schießen an der Vogelstange in „Arens Loch“ nicht zulässt.